Sicher unterwegs auf sozialen Netzwerken

Soziale Netzwerke wie TikTok, Facebook oder Instagram sind heutzutage in aller Munde und für viele Menschen, vor allem aber Jugendliche, kaum mehr aus dem Alltag wegzudenken. Was Nutzern jedoch oft nicht bewusst ist: Im Hintergrund von einfach zugänglicher Unterhaltung, bunten Bildern, Videos und spaßigem Zeitvertreib lauern auch Gefahren und Risiken. Eigens von der Schule organisierte Projekttage mit eingeladenen Experten sollen dazu beitragen, dass die Schüler und Schülerinnen der Weinbergschule zukünftig mit mehr Vorsicht auf sozialen Netzwerken agieren.

Als erste Gastreferentin besuchte hierzu Sara Beham, Korrespondentin beim Bayerischen Rundfunk, die Klassen der Mittel- und Oberstufe des SFZ Regen. Der Pressefrau ist es ein besonderes Anliegen Jugendliche für den richtigen Umgang mit sozialen Medien zu sensibilisieren. Das Hauptaugenmerk legte sie bei ihrem Besuch auf die sog. „Fake News“. Beham zeigte der Schülerschaft in einem spannenden Vortrag auf, was Fake News sind und woran man diese Halbwahrheiten erkennen kann.

Einen weiteren spannenden Projekttag mit den Schülern gestaltete Andreas Bachmeier, IT-Spezialist aus Deggendorf. Er veranschaulichte den Jugendlichen vor allem die rasante, überwiegend unkontrollierbare Verbreitung von Beiträgen im Internet und über soziale Netzwerke. Bachmeier verwickelte sein Publikum gekonnt in eine lebhafte Gesprächsrunde, in der sich die Schüler rege mit eigenen Erfahrungen und Fragen einbrachten.