MSH und MSD

MOBILE SONDERPÄDAGOGISCHE HILFEN (MSD)

 Die Mobile Sonderpädagogische Hilfe ist ein Angebot für Kindergärten zur Förderung von Kindern in den Bereichen Sprache, Wahrnehmung, Grob- und Feinmotorik, Konzentration und Sozialverhalten.

Ziele der MSH sind:

  • Unterstützung und Begleitung von Kindern, Eltern und ErzieherInnen
  • Frühzeitiges Erkennen von Entwicklungsverzögerungen
  • Vernetzung und Kooperation mit anderen Fachdiensten
  • Gezielte Förderung von Entwicklungsdefiziten

MOBILER SONDERPÄDAGOGISCHER DIENST (MSD)

Der Mobile Sonderpädagogische Dienst ist ein Angebot für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf an Grund- und Mittelschulen des Schulsprengels Regen.
Betreut werden insbesondere Schüler mit Defiziten in der Lern- und Leistungsentwicklung, in der Sprachentwicklung und in der emotional-sozialen Entwicklung.

Aufgaben des MSD (nach Art 21 BayEUG):

  • Umfassende sonderpädagogische Diagnostik
  • Förderung und Unterrichtung von Schülern in Absprache mit der Regelschule
  • Beratung von Schüler, Lehrern und Eltern
  • Koordination von Betreuungsangeboten und Fachdiensten
  • Fortbildungsangebote für die Regelschule

Die Betreuung erfolgt auf Antrag der Schule oder der Eltern über einen angemessenen Zeitraum in der Regelschule.
Dabei nimmt die Förderschullehrkraft Kontakt zu Schule und Eltern auf, ermittelt den sonderpädagogischen Förderbedarf und berät in Zusammenarbeit Lehrkräfte und Eltern, bzw. fördert das Kind mit festgestelltem sonderpädagogischem Förderbedarf.

Ziele des MSD sind:

  • Begleitung von Schülern, Eltern und Lehrkräften
  • Ermöglichung erfolgreichen Lernens an der Grund- oder Mittelschule
  • Sonderpädagogische Begleitung und Unterstützung der Grundschule Bischofsmais mit dem Schulprofil Inklusion