Schüler des Sonderpägagogischen Förderzentrums tauchen ein in die Welt des Mittelalters

Bei den letzten beiden Gruppenstunden war für die Burgkinder einiges geboten. Vergangenen Donnerstag besuchte uns Stephan Zimmermann mit seinen selbstgebauten Bögen und Pfeilen.

Dass es sich dabei um eine Waffe handelt, die von den Rittern im Mittelalter verwendet worden ist, haben wir bereits gelernt. Im Burgwald baute Herr Zimmermann für uns einen kleinen Schießplatz auf, wo wir unsere Geschicklichkeit unter Beweis stellen konnten. Nach einer kleinen Einführung konnte es auch schon los gehen! Mit jedem Schuss wurden die Burgkinder treffsicherer, sodass zum Schluss fast alle Pfeile ihren Weg ins Ziel fanden.

Eine Woche später machten wir uns auf den Weg nach Schöfweg, um Christiane Zeintl auf ihrem Erlebnisbauernhof zu besuchen. Die Bäuerin gab uns viele interessante Einblicke zum Thema „Vom Korn zum Brot“. Mähen, dreschen, mahlen… diese bäuerlichen Tätigkeiten sind uns jetzt nicht mehr fremd. Bei einem Rundgang über den Hof durften wir auch alle tierischen Bewohner kennenlernen. Im Stall durften wir sogar unsere Geschicklichkeit beim Melken unter Beweis stellen. Zur Erinnerung an einen erlebnisreichen Nachmittag durfte jeder eine Tüte selbstgemachter Haferflocken mit nach Hause nehmen.

Die Burgkinder bedanken sich recht herzlich bei Stephan Zimmermann und Christiane Zeintl für die vielen tollen Eindrücke und Erlebnisse.

   

  • Bogen1
  • Bogen2
  • Bogen3
  • Bäcker1
  • Bäcker2
 

Neueste Beiträge

  • Die Burgis der Schule am Weinberg als Bäcker und Bogenschützen.

    Schüler des Sonderpägagogischen Förderzentrums tauchen

    Weiterlesen
  • Mission „Sicherer Schulweg“

    Sonderpädagogisches Förderzentrum Regen „auf Streife“

    Weiterlesen
  • Adventsmarkt ToGo 2.0

    Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

    Weiterlesen
  • 1

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden