Schule am Weinberg startet mit "Herz" in den Präsenzunterricht.

„Herzlich willkommen! – „Schön, dass du da bist!“ so wurden die Schülerinnen und Schüler des Sonderpädagogischen Förderzentrums - Schule am Weinberg in besonderer Weise in ihren Klassenzimmern begrüßt.

Die Religionslehrerin und Schulbeauftragte Carola Schneid hatte individuell für jede der 6 zurückkehrenden Klassen ein Willkommensritual gestaltet. Der Jahresleitgedanke der Fachschaft Religion: „Gott schaut auf das Herz.“ – im interreligiösen Kontext „Man sieht nur mitdem Herzen gut!“ wurde in der Ausgestaltung aufgenommen. Ein für diesen Anlass konzipierter Text, der die Freude des Zurückkommens, die Ängste und Sorgen ebenso ins Gebet nahm, wie die Bitte um ein rücksichtsvolles, gelingendes Miteinander unter Gottes Schutz, begleitete die Klassengemeinschaften bei ihrem Ankommen. Nachdem bekanntlich Leib und Seele zusammengehören gab es für alle zudem auch Nervennahrung in Form eines Schokoriegels. So bestärkt startete die Schulgemeinschaft in den sehnlichst erwarteten 1. Schultag nach dem Lockdown.

  

  • Weinberg_1
  • Weinberg_2
 

Neueste Beiträge

  • Coronavirus hält Erstklässler nicht auf

    Schulanfänger der Schule am Weinberg

    Weiterlesen
  • „Man sieht nur mit dem Herzen gut.“ - Abschlussfeier der neunten Klasse der Schule am Weinberg

    „Man sieht nur mit dem

    Weiterlesen
  • Die Kinder der schulvorbereitenden Einrichtung (SVE) Zwiesel gehen auf Wanderschaft

    Das Wetter machte es den

    Weiterlesen
  • 1

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden