Im Rahmen der Berufsvorbereitung konnte die Klasse 7 vom 06.05. bis zum 10.05. verschiedene berufliche Erfahrungen sammeln.

Dabei hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit durch praxisorientierte Angebote sowie den Austausch mit Experten die Berufsfelder Handwerk, Soziales und Gastronomie genauer kennenzulernen. In Form von Betriebserkundungen, Gastvorträgen von Meistern und teamorientierten Übungen wurden eigene berufliche Interessen geprüft sowie persönliche Stärken ausgemacht. Die Woche wurde von Experten des Deutschen Erwachsenen-Bildungswerks organisiert und begleitet. Julia schildert den Ablauf der Woche.

 

Montag:

Wir haben zwei Damen kennengelernt und uns wurde ein Wochenplan vorgestellt. Unsere erste Aufgabe war, dass wir aus Joghurtbechern, Zeitung, Klorollen, Korken und Strohhalmen einen Turm bauen sollten. Der der Höchste hat gewonnen.

Die nächste Aufgabe war, aus 9 Wörtern eine Geschichte zu schreiben. Alle sind super geworden.

Bei der dritten Aufgabe mussten wir eine eigene Firma gründen. Wir haben dazu einen Bogen zum Ausfüllen bekommen.

  1. Feiercross
  2. Gummibärenland
  3. Sanitärbau

Die letzte Aufgabe war ein rohes Ei mit Zeitungspapier und Strohhalmen so zu verpacken, dass es einen Sturz aus dem Fenster überlebt. Bei uns hat keins überlebt.

 

Dienstag:

Am zweiten Tag sind wir in die staatliche Hotelberufsschule nach Viechtach gefahren. Am Eingang stand eine große Flasche Sekt und wir sollten schätzen, wie viele Liter hineinpassen. Anschließend durften wir in zwei Gruppen Eis selber machen. Es war sehr lecker.

Dann durften wir beim Kirschenflambieren zuschauen. Außerdem sind wir noch in eine Bar gegangen und durften Cocktails mixen.

 

Mittwoch:

In den Räumen des DEBs in Regen erzählte uns Susanne Wobser sehr viel zum Berufsfeld Pflege. Außerdem haben wir gelernt, wie man Blutdruck messen kann.

 

Donnerstag:

Am Donnerstag sind wir nach Zwiesel zu Smurfit Kappa gefahren. Wir schauten uns eine PowerPoint-Präsentation an und bekamen eine Firmenbesichtigung. Später durften wir Schatzkisten und Kisten falten und sie auch mit nach Hause nehmen. Wir bekamen zum Schluss noch Taschen mit tollen Geschenken.

 

Freitag:

Es war ein Handwerksmeister da und erzählte uns über den Job Schreiner. Dann bauten wir einen Handyhalter. Zuerst mussten wir sägen und schleifen, danach alles zusammenkleben. Wir machten auch noch eine Raupe, die mussten wir nur noch auffädeln.

Es war eine sehr interessante und spannenden Woche.

 

  • k-BOM_2
  • k-BOM_3
  • k-BOm_1
  • k-Kappa_2
 

Neueste Beiträge

  • Berufsorientierung der 7. Klasse der Schule am Weinberg

    Im Rahmen der Berufsvorbereitung konnte

    Weiterlesen
  • Schüler schnuppern in technische Berufe - Technik-Parcours an der Schule am Weinberg

    Der Technik Parcours ist ein

    Weiterlesen
  • Ostergottesdienst mal anders

    Am Donnerstag vor den Osterferien

    Weiterlesen
  • 1

Nächste Termine

1 Jul
Theoretische Prüfungen
Datum 01.07.2019 - 04.07.2019